Die etwas andere weibliche Einrichtung

dezente weibliche Einrichtung

Wenn über die typisch weibliche Einrichtung gesprochen wird, denken viele sofort an die Farben Pink und Rosa. Trifft diese Farbgebung bei vielen kleinen Mädchen noch zu, sind aber genau diese Töne bei Frauen im späteren Alter oftmals völlig unerwünscht.

Grundsätzlich gilt, dass es eine klassisch feminine Einrichtung genauso wenig wie einen klassisch männlichen Einrichtungsstil gibt. Fakt ist aber, dass es die meisten Frauen deutlich detailreicher mögen als Männer. Ihre Liebe zu Wohnaccessoires ist um einiges mehr ausgeprägt, denn sie wollen sich einen Ort schaffen, in den sie sich zurückziehen können. Das Zuhause soll eine Oase der schönen Dinge und der Ruhe sein. Wir geben dir ein paar Inspirationen für eine weibliche Einrichtung.

 

Weibliche Einrichtung Inspo 1: Persönliche Bilder und Reisemitbringsel

Ein Ort des Wohlfühlens weist immer eine persönliche Note auf. Daher gehören Fotografien in jedem Fall in den weiblichen Raum. Sehr schön sind beispielsweise ganze Arrangements mit Fotos unterschiedlichster Größe an der Wand oder auf dem Regal.

(Hier erfährst du, wie man diese Bildergalerien aufhängt).

Die Bilder geben einen Einblick in das Leben der Bewohnerin, ihre Freunde, ihre Reisen und auch in die Seele. Denn die Auswahl der Bilder sagt viel über einen Menschen aus. Ergänzt werden können die Fotos um gemalte Bilder oder Collagen, die den persönlichen Geschmack widerspiegeln oder besondere Erinnerungen hervorrufen.

Die weibliche Einrichtung mit Urlaubssouvenirs

Auch Skulpturen oder Mitbringsel aus dem Urlaub können das Zuhause aufwerten und die Gedanken auf kleine Reisen schicken. Du kannst einzelne Gegenstände in Szene setzen oder sie thematisch arrangieren. So kannst du alle Mitbringsel aus einem Urlaub zusammen aufstellen, aber auch alle Vasen oder Skulpturen. Achte darauf, dass die Gegenstände gut zueinander passen und gleichzeitig ein Bild deiner Persönlichkeit abgeben.

 

Weibliche Einrichtung Inspo 2: weibliches Wohnen im skandinavischen Look

Der skandinavische Look ist auf der gesamten Erde beliebt und gibt einen schönen Rahmen für eine weibliche Einrichtung. Möbel im skandinavischen Stil sind nicht besonders verspielt und strahlen mit ihren organischen Formen sowie den Materialien Holz, Fell und Wolle jede Menge Gemütlichkeit aus. Außerdem stehen sie für Individualität und Nachhaltigkeit; beides Dinge, die ebenfalls oftmals eine feminine Einrichtung auszeichnen.

Bildergalerie für die weibliche Einrichtung

Die Farben des Skandi sind in der Regel sehr frisch oder oft auch nur in einfachem Weiß gehalten, sodass mehr Wert auf individuelle Hingucker gelegt werden kann.

 

Weibliche Einrichtung Inspo 3: indirektes Licht und Pflanzen

Neben Wandschmuck und Möbeln spielen auch die Lichtquellen in jedem Raum eine wichtige Rolle. Denn die weibliche Schönheit eines Raumes soll natürlich auch gesehen werden – bei Tag und bei Nacht.

Immer schön ist es, die weibliche Einrichtung mit vielen unterschiedlichen Lichtquellen entsprechend in Szene zu setzen. Setze lieber auf viele kleine Lichtquellen statt auf wenige große. Denn so kannst du das Licht nach deinen Bedürfnissen ganz individuell anpassen. Indirektes Licht wirft keine Schatten, blendet nicht und wirkt um einiges sanfter und weicher. Mit ihm lässt sich so ein deutlich gemütlicheres Ambiente schaffen.

weibliche Einrichtung im Wohnzimmer

Nicht zuletzt kannst du deine weibliche Einrichtung mit Pflanzen aufwerten. Pflanzen bringen Frische in den Raum, geben deinem Raum in der Blütezeit einen besonderen weiblichen Zauber. Zusätzlich werten Pflanzen und Blumen das Raumklima auf, da sie Sauerstoff liefern.

 

Weibliche Einrichtung Inspo 4: die feminine Einrichtung per se gibt es nicht

Lebst du auf nur kleinem Raum oder möchtest nicht jedem Raum einen femininen Anstrich verpassen, kannst du dich auch auf einen oder ein paar Räume beschränken. Magst du einen eher neutralen Einrichtungsstil, kannst du durch kleine Details deine Weiblichkeit zum Ausdruck bringen.

Fern von allen Einrichtungstipps ist es wichtig, dass deine Räume dich und deinen Charakter widerspiegeln. Denn in diesen Räumen wirst du dich am wohlsten fühlen. Richte deine Wohnung also unbedingt vor allem nach dir und deinem Geschmack ein und lass dir nicht vorschreiben, was „weiblich“ zu sein hat. Wenn du statt rosa vor allem dunkle Farben magst, streiche deine Wände in grau und tobe dich so richtig aus.

Denn wichtiger als die Kriterien „weiblich“ oder „männlich“ bist du als einzigartiges Individuum!



LETZTES UPDATE: 18.August 2020 von