Die schönsten Tiny-Häuser der Welt – kleine große Freiheit

Die schönsten Tiny-Häuser der Welt Vorschau-min

Kleines Haus, großes Glück – Tiny-Häuser sind eine Verheißung für all diejenigen, die das Glück im Einfachen und im Detail suchen. In Tiny-Häusern gehen architektonische Experimente und spannende Lebenskonzepte Hand in Hand. Angeschmiegt an Berghänge, in Baumkronen, auf dem Wasser oder mitten im urbanen Raum suchen sie die Verbindung zu ihrer Umgebung – und zu unseren Herzen. Wir stellen euch unsere Lieblinge vor. Das sind die schönsten Tiny-Häuser der Welt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die schönsten Tiny-Häuser der Welt Galerie1

5. Mobiles Koda-Haus

Auch wenn wir es schon einmal erwähnt haben: Das Koda Haus darf auf keiner Liste der schönsten Tiny-Häuser fehlen. Nicht nur, weil es schön ist, sondern weil es stilistisch radikal beziehungsweise die Formsprache der klassischen Moderne auf die Spitze treibt. Das Koda Haus ist ein Quader mit streng geometrischer Linienführung. Die Fensterfront ist durch eine einzelne Fensterfront unterbrochen, die spannende Perspektiven aus dem Innenraum, speziell der Schlafempore sorgt. Durch den leicht abgeschrägten Dachüberstand und die Länge des Raums divergiert der Blick nach außen sorgt für Offenheit und Nähe zum Außen. In Material und Ausstattung ist es auf konsequent Energieeffizienz getrimmt, zum Beispiel mit Wärmetauschern und Solarmodulen.

Kodasema-Koda

Quelle: detail.de

4. Work@Home Hjalmar & Hello Wood Workstaion Cabin

Ist nicht wirklich ein vollwertiges Tiny-House, darf aber keinesfalls unerwähnt bleiben. Wer in der Coronazeit im Homeoffice saß, kein ausgewiesenes Arbeitszimmer, aber dafür lärmende Mitmenschen im Gepäck hatte, wird sich das eine oder andere Mal in die Abgeschiedenheit der Wüste gewünscht haben. Oder in diesen separaten Working Space, der dich alles Störende vergessen lässt wie in einer Panorama-Außensauna. Wer ohnehin einen großen Garten besitzt, für den ist die Auslagerung des Arbeitsplatzes aus dem privaten sozialen Raum in dieses Separee ein Segen. Trennung von beruflichem und privatem trotz Home Office – für viele ein Traum. Und mit Sicherheit eine Perspektive für die Arbeit der Zukunft.

darab_zsuzsa_hw_workstation_kabin_004_1-min

Quelle: hellowood.eu

Das etwas stylischere, kubistische Pendant ist dieses futuristisch anmutende Gebilde, schlicht Workstation Cabin genannt. Es ist schallisoliert und kann spielerisch von Arbeitsplatz in Gartenwohnzimmer, Mini-Konferenzraum oder Gästeschlafstätte verwandelt werden.

4269-work-home-hjalmar-5-min

Quelle: polhus.de

3. Der Fincube

Wie man modern, naturnah und mobil lebt? Werner Aisslinger gibt eine so eindeutige wie heimelige Antwort. Der Kubus ist durch ein lichtdurchlässiges Exoskelett aus Holz geschützt. Die geschwungenen Vertikalstreben verleihen dem Bau eine Weichheit. Trotzdem wirkt der aus vier Fensterfronten bestehende Bau in seiner Form sehr definiert, griffig und ungemein befriedigend fürs Auge. Das Außenkonstrukt aus Holz dient den allseitigen Fensterfronten als Sicht- und Sonnenschutz und lässt allerlei Schattenspiele im Innern entstehen. Das Interior ist durchgehend in hellem Holz gehalten. Stauraumlösungen wurde geschickt in die Wände integriert und selbst die Kochstelle in den Esstisch integriert. Bei diesem Haus spielt die Umgebung die Hauptrolle. Ergo bewegen sich alle Lebensbereiche entlang der Außenfronten. Ein wunderschönes Raumgefühl.

fincube.eu

Quelle: fincube.eu

2. Krakana Lumi

Dieses Holzkunstwerk der Architekten Taylor & Hinds steht in der kargen Savanne Tasmaniens im Wukalina North East National Park. Es bietet Reisenden einen Übernachtungsplatz, Rast und Schutz auf geführten Wanderungen. Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein schöner, aber auch etwas abweisender, weil verschlossener Holzkasten. Erst auf den zweiten Blick offenbart sich das Highlight des funktionalen Holzbaus: Von innen lässt sich die Außenwand des in Form eines halbspährischen Gewölbes gehaltenen Schlafzimmers wegschieben und nach außen öffnen. Gleiches gilt für das Wohnzimmer beziehungsweise den Versammlungsraum. Die weggeklappte Außenwand dient als Sonnenschutz und verwandelt das Wohnzimmer in eine Terrasse. Der Raum vermittelt die Geborgenheit einer Höhle und die Großzügigkeit einer Kuppel. Ein architektonischer Geniestreich.

9-Krakani+Lumi-min

Quelle: taylorandhinds.com.au

5-Krakani+Lumi-min

1. Inhabit Treehouse

Unser Favorit ist jedoch das von Anthony Gibbon Designs 2014 entworfene Inhabit Treehouse in Woodstock, Ney York. Wie ein überdimensionales Insekt, das behäbig den Hang hinab stakst, übersieht es einen kleinen See. Vor allem der vordere Teil des Hauses erinnert im Grundriss an das Koda-Haus: Eine Schlaflodge im hinteren Teil des Raums, darunter eine Lounge, die sowohl als Küche, als auch als Wohn- und Esszimmer dient. Die erhöhte Positon des Hauses einige Meter oberhalb des Hangbodens und die bodentiefe Fensterfront ermöglichen einen proprietären, erhabenen Ausblick. Selten wusste ein Tiny-House die landschaftlichen Gegebenheiten so gut nutzen. Allein das Emporsteigen in den Wohnbereich und das Gefühl, über dem Hang zu schweben machen für eine unbeschreibliche Wohnerfahrung.

Inhabit-house-2-min

Quelle:antonygibbondesigns.com



LETZTES UPDATE: 7.Juli 2021 von