Die schönsten Hotels in den Bergen – Natur pur

Hotels in den Bergen Vorschau

Wer in der Stadt wohnt, weiß, wie wichtig es ist, zumindest einmal im Jahr dem grauen Moloch und seinem Gewusel zu entfliehen und ein wenig Weite zu genießen. Die Berge lassen euch die Enge des Alltags vergessen und eröffnen euch eine Perspektive auf majestätische Allgewalt der Natur. Der Berg ruft. Das sind die schönsten Hotels in den Bergen.

Hotels in den Bergen Galerie1

Vigilius

Für manche ist das Wandern in Südtirol die alljährliche Erholungskur vom Arbeitsstress. Nichts als Bergwiesen, Kuhglocken, Dolomitenkulisse – und Spa-Komfort. Unser absoluter Favorit in dieser Region ist das Vigilius. Berghotel ist an dieser Stelle durchaus wörtlich zu nehmen. Am schönsten ist das Hotel mit der Vigiljoch Seilbahn zu erreichen. Es befriedigt gleich drei unserer Interessen: Natur-pur, spannende Architektur und ein Wellnesserlebnis, das sich gewaschen hat.

Wunderschön schmiegt sich der sichelförmige Bau mit einer Front aus Holz und Glas an den Berghang und offenbart Aussichten zum mit der Zunge schnalzen. Apropos Zunge: Wir empfehlen nicht beim Essen zu knausern, denn das ist hervorragend. Die Gourmetküche hat sich auf die Südtiroler Küche und lokale Zutaten spezialisiert – mit Erfolg. Nach dem Gipfelstürmen kommt das Entspannen – und wie. Im Infinity-Pool mit Aussicht lässt es sich dröge planschen und das Saunieren in den Bergen ist einfach immer besser als anderswo. Warum wissen wir nicht, sind aber gerade zu entspannt, um darüber nachzudenken.

Briol

Nichts für Leute mit Höhenangst, dafür aber für Architekturfreunde ist das Hotel Briol. Direkt am steilen Abhang gelegen, kann einem beim Herabblicken schon mal schwindelig werden. Wer derlei Perspektiven genießt, darf sich nicht nur auf eine einzigartige Aussicht und Abgeschiedenheit, sondern auch ein kleines Architekturjuwel mitten in den Bergen freuen. Das Hotel ist komplett im Bauhausstil entworfen und nur vorsichtig modernisiert worden, um den Bauhaus-Charakter nicht zu verfälschen. Es kommt weitaus rustikaler daher als beispielsweise das Vigilius. Dafür kann man hier das Wohngefühl erleben, das in dieser Art nur in Bauhaus-Bauten entsteht, Gemeinschaftsbäder inklusive. Eine Sauna und einen Pool gibt es natürlich trotzdem.

Schatzerhütte

Kein Hotel, aber ein absoluter Geheimtipp ist die Schatzerhütte. Dort gibt es neben der wirklich sehr einfachen Unterbringung in der Haupthütte kleine, mit vielen Komforts ausgestattete, unheimlich gemütliche Bungalows. Hier bekommst du das reine, urige Dolomitenfeeling ganz authentisch vermittelt. Irre Panoramen, phantastische Touren und eine Location, die so ursprünglich ist, das selbst das Internet bald zum Fremdwort wird.

Tschuggen Grand Hotel Arosa

Das wohl luxuriöseste der schönsten Hotels in den Bergen ist das Tschuggen Grand Hotel Arosa. Luxuriös macht es jedoch nicht allein seine Ausstattung. Besonders ins Auge sticht das außergewöhnliche, futuristische Design des Stararchitekten Mario Botta. In Kombination mit dem hochalpinen Gelände wirken die Bauten wie aus einer anderen Welt und gäben eine hervorragende Kulisse für einen der nächsten James Bond Filme ab. Mit der eigenen Seilbahn geht es nach oben. Die Zimmer sind eines Designhotels absolut würdig und bieten phantastische Bergblicke. Herausragend aber ist der Spa-Bereich mit seiner imposanten Granitoase, der sich über vier Stockwerke erstreckt. Am liebsten würden wir hier überwintern. Das Hotel liegt nämlich mitten im Skigebiet Lenzerheide. Tagsüber Skifahren und sich anschließend verwöhnen lassen. Besser wirds nicht.



LETZTES UPDATE: 1.September 2021 von