Balkon reinigen – Frühjahrsputz für draußen

Balkon reinigen Vorschau

Auch wenn es jetzt noch kühl ist, der Sommer kommt bestimmt und damit auch die Zeit,  wo wir uns am liebsten auf dem Balkon aufhalten. Vor allem der Boden hat im Lauf des letzten Jahres, vor allem über den Winter Schmutz und Algen angesetzt und fordert ziemlich unverblümt eine Reinigung. Je nachdem, ob es ein Holzboden oder ein Fliesenboden ist, solltest du dabei unterschiedlich vorgehen. Balkon reinigen leicht gemacht: So erstrahlt dein Balkon im Nu in frischem Glanz.

Balkon reinigen Galerie1

Das Balkongeländer reinigen

Weil auch Schmutz meist von oben nach unten zu fallen pflegt, ist es sinnvoll, von oben nach unten zu reinigen, also zuerst das Geländer. Meistens sind die Balkongeländer aus Metall – das gute alte Schmiedeeisen oder Edelstahl – oder Kunststoff, öfter auch aus Holz.

Bei Metall und Kunststoff funktioniert einfach eine gute Bürste, am besten aus Naturborsten und als Reinigungsmittel hilft ein Neutralreiniger oder auch einfach Schmierseife in warmem Wasser. Nach dem Abbürsten noch mit einem Lappen trocken reiben. Gegen hartnäckige Flecken hilft oft zusätzlich ein Lappen mit Alkohol oder eine Universalverdünnung. Bei Edelstahl wäre noch zu empfehlen, es mit einem schützenden Edelstahlpflegemittel einzureiben.

Schrubber mit Naturborsten | Quelle: Amazon.de

Pflege von Holzgeländern

Ein Holzgeländer macht möglicherweise etwas mehr Arbeit: Nach dem Abfegen von losem Schmutz am besten wieder die Naturborstenbürste zum Einsatz bringen, auch hier ist Schmierseife in warmem Wasser hilfreich. Damit es wieder richtig schön wird, ist es ab und zu sinnvoll, es mit Schmiergelpapier abzuschleifen und neu einzulassen, entweder mit Lasur oder mit Öl. Am besten bleibt man bei dem Mittel, das schon drauf war.

Schmierseife für Balkon | Bildquelle: pinterest.de

Balkon reinigen: der Fliesen- oder Steinboden

Zuerst natürlich mit dem Besen den groben Schmutz auffegen und dabei schon mal sichten, ob es kritische Stellen gibt: Vor allem solche, die unter der vielen Feuchtigkeit des Winters Algen angesetzt haben. Hier kann unter Umständen ein Algenentferner oder Grünbelagentferner – gibts im Baumarkt – helfen. Umweltfreundlicher, aber mit etwas mehr Arbeit verbunden ist das Abschrubben. Wieder hilft die gute Bürste mit Naturborsten oder, rückenschonender, ein entsprechender Schrubber und als Reinigungsmittel die Schmierseife oder „grüne Seife“ oder auch ein Neutralreiniger mit viel Wasser.

TerraDomi 1 Liter BIO Rusche für 50m²,...
A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach...
Mellerud Fliesen & Stein Grundreiniger –...
TerraDomi 1 Liter BIO Rusche für 50m²,...
A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach...
Mellerud Fliesen & Stein Grundreiniger –...
14,95 EUR
17,95 EUR
14,50 EUR
TerraDomi 1 Liter BIO Rusche für 50m²,...
TerraDomi 1 Liter BIO Rusche für 50m²,...
14,95 EUR
A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach...
A.K.B. Algenentferner, Grünbelagentferner 60-Fach...
17,95 EUR
Mellerud Fliesen & Stein Grundreiniger –...
Mellerud Fliesen & Stein Grundreiniger –...
14,50 EUR
Bei hartnäckigem Schmutz, zum Beispiel Vogelkot, erleichtert man sich die Arbeit, wenn man das Balkon Reinigen beginnt mit dem „Einweichen“: Erst mal das Seifenwasser mit dem Schrubber auftragen und ein paar Minuten weichen lassen, bevor das eigentliche Schrubben und Bürsten beginnt. Vor allem die Fugen zwischen den Fliesen brauchen eine intensivere Behandlung. Zum guten Schluss mit sauberem Wasser nachspülen und mit dem Aufnehmer trocken wischen.

 

Stein & Fliesenreiniger | Quelle: Amazon.de

Balkon reinigen: der Holzboden

Für den Holzboden gibt es neben vielen Spezialmitteln von entsprechenden Firmen auch ein einfaches Hausmittel, das sehr gute Dienste leistet: Man braucht dazu lediglich Speisestärke, Waschsoda (Natriumkarbonat), das es in jeder Drogerie gibt, und Wasser. Das Rezept geht so: 2- 3 Esslöffel Speisestärke in ein kleines Töpfchen mit warmem Wasser einrühren, bis sich die Klumpen aufgelöst haben, das ganze dann in 5 Liter heißes Wasser einrühren, ca. 100 – 150 g Waschsoda dazugeben und kurz aufkochen lassen. Es sollte eine Konsistenz wie Tapetenkleister kriegen. Das Ganze dann auf die Balkondielen großzügig auftragen, am besten geht es mit einem Quast oder einer weichen Bürste. Dann ist Zeit für eine Pause, das Ganze sollte ca. 4 Stunden einziehen und trocknen. Danach nur noch mit viel Wasser, am einfachsten mit dem Schlauch und mit dem Schrubber abbürsten und abspülen und der Balkonboden ist wieder blitzsauber.

Quast | Quelle: Amazon.de

Balkonpflege

Nun muss er nur noch, nachdem er gut durchgetrocknet ist, mit einem Holzöl eingelassen werden, das man am besten mit einem breiten Pinsel satt aufträgt. Bei den Holzölen gibt es gute herkömmliche, die meist auch einen chemischen UV-Schutz und einen Schutz gegen Pilzbefall (Bläueschutz) beinhalten. Biologische Holzöle versuchen das mit natürlichen Inhaltsstoffen zu erreichen.

Holzöl für den Balkon | Quelle: Amazon.de

Und jetzt viel Spaß beim Balkon reinigen und danach vielleicht mit einer kleinen Einweihungsfeier? Noch eine Bitte: Denkt an die Nachbarn unter Euch, sie werden es Euch danken.

 

 

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



LETZTES UPDATE: 4.Juni 2021 von