Badezimmertrends – Ist 2022 schluss mit Fliesen?

Badezimmertrends - Ist 2022

In Sachen Einrichtung stand das Bad im Gegensatz zu fast allen anderen Räumen lange unter dem Banner reiner Funktionalität. In den vergangenen Jahren hat sich das Badezimmer allerdings von der reinen Nasszelle zum Raum mit ästhetischen Ambitionen gemausert. An dieser übergreifenden Entwicklung wird sich auf 2022 nichts ändern. Drei zentrale Themen werden die Badezimmertrends 2022 bestimmen: Nachhaltigkeit, SmartHome und Corona. Das sind unsere Prognosen.

 

Die Öko-Zahnbürste wird Mainstream

Die Anzahl der nachhaltigen Produkte fürs Bad nimmt immer mehr zu. Handtücher und Waschlappen aus Bio-Baumwolle, Naturschwämme, Zahnbürsten, Zahnputzbecher und Rasierer aus nachwachsenden Materialien anstelle von Plastik sind längst keine Nischenprodukte mehr. Ihre Looks werden das Bad 2022 noch natürlicher und wärmer erscheinen lassen.

Badezimmertrends - Ist 2022

Tropische Pflanzen

Das Bad lebte 2020 und 2021 von einer Design-Euphorie, die stark auf besonders großformatigen Natursteinfliesen wie Schieferplatten sowie Spiegel setzte. Große und dunkle Flächen werden 2022 durch die grüne Lebendigkeit von Kentiapalmen und Co. aufgelockert. Sie nehmen dem Bad das Eitle, Geschliffene und damit seine Strenge. Es geht bei den Badezimmertrends nicht mehr nur darum, besonders stylisch zu sein, sondern vorrangig um Ruhe und Lockerheit.

Badezimmertrends - Ist 2022

Technik im Zeichen von Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit sorgt dafür, dass unsere Bäder 2022 ein dringend nötiges Update in Sachen Technik bekommen. Wasserverschwendung lässt sich mit Sensibilisierung und Disziplin in den Griff bekommen – oder eben mit Technik. Der Wasserverbrauch der Toilettenspülung, aber auch das fließende Wasser am Waschbecken lassen sich mit smarter Technik optimieren. Wasserhähne, die sich automatisch abschalten, wenn sie nicht benutzt werden oder Armaturen, mit denen sich die gewünschte Ausflussmenge besonders fein und leicht bestimmen lässt, werden in Zukunft unsere Waschbecken zieren.

Badezimmertrends - Ist 2022

Badezimmertrends 2022 – Fliesen haben das Nachsehen

2022 werden uns immer weiter vom Fliesenbad entfernen. Besonders kleinformatige, weiße Hochglanzfliesen werden in der Versenkung verschwinden. Andere Materialien, allen voran wasserfester Putz zum Beispiel aus Lehm, laufen ihnen den Rang ab.

Badezimmertrends - Ist 2022

Das SmartHome macht auch vor dem Bad nicht Halt

Im Fokus stehen hierbei die Badezimmerspiegel, die sich als Multitalent und Steuerungselement eignen. Eingebaute Displays mit Zeit und Temperaturanzeige, Anti-Beschlag-Automatik und Lichtautomatik sind nur der Anfang. Lichteffekte, Dimmung, eingebaute Lautsprecher, Wlan- und Bluetooth-Unterstützung und Sprachassistenten lassen sich allesamt in den Badspiegel integrieren.

Badezimmertrends - Ist 2022

Hygiene wird groß geschrieben

Hygiene wird dank Corona groß geschrieben. Automatische Desinfektionsmittelspender ziehen mittlerweile selbst in den Privathaushalt ein. Auch Zahnputzbecher mit sterilisierendem UV-Licht dürften sich 2022 steigender Beliebtheit erfreuen.

 

Immer mehr Holz im Nassbereich

Dieser Trend aus 2021 wird sich dieses Jahr fortsetzen. Einige Hölzer wie Bambus oder Kiefernholz vertragen die Feuchtigkeit ausgesprochen gut. Sie bringen eine neue Wohnlichkeit in unsere Badezimmer – eine angenehme Abwechslung zum Trend der eher dunklen Betonoptik, welcher sich ebenfalls zweifellos in diesem Jahr fortsetzen wird.

Badezimmertrends - Ist 2022

Dunkler Marmor als Muss fürs Luxusbad

Im Luxusbereich gibt es keine echte Alternative zur Gediegenheit großer, schwerer und dunkler Marmorblöcke. Auch vor Wänden macht der elegante Stein nicht Halt. Kein Wunder: Kaum ein anderer Stein hat eine interessantere Marmorierung und Farbvarianz als Marmor. Geschichtlich betrachtet ist er das Material der Thermen und Bäder schlechthin.

 

Auch interessant:



LETZTES UPDATE: 29.Januar 2022 von