Japandi – der neue Einrichtungsstil fürs Bad?

japandi badezimmer vorschau

Japan meets Skandinavien – die Kombination aus dem japanischen Wabi Sabi und dem Skandi Stil steht für eine ganz besondere Ausgeglichenheit. Unsere These: Die Stilfusion Japandi ist perfekt fürs Bad. Warum, lest ihr hier!

 

Warum das Bad ein besonderer Raum ist

Das Bad ist der einzige Raum, in dem wir uns zumeist allein aufhalten. Vom morgendlichen Familienzähneputzen und dem romantischen Bad zu zweit einmal abgesehen, ziehen wir uns hier in unsere Intimsphäre zurück. Mitunter deshalb gilt das Bad als Erholungsort vom Hin- und Her des Alltags. Hier können wir uns von allen äußeren Einflüssen zurückziehen und den Verstrickungen des täglichen Miteinander zumindest für wenige Minuten den Rücken kehren. Ohne störende Einflüsse können wir uns ganz auf uns selbst besinnen und zur Ruhe kommen.

Japandi Badezimmer 1

Die perfekte Einrichtung fürs Bad

Idealerweise unterstützt die Einrichtung des Bads diesen meditativen Effekt mit gestalterischen Elementen bzw. schafft die Voraussetzung dazu. Der Einrichtungsstil sollte daher möglichst neutral sein. Ruhe fürs Auge ist die Prämisse. Das bedeutet Möbel, Deko und Farben, die deine Aufmerksamkeit nicht unbedingt fordern. Unsere Aufmerksamkeit heftet sich unweigerlich an alles Provokante, Strittige und Persönliche. Fürs Bad eignen sich daher jenes, was nicht aneckt und problemlos in den Hintergrund tritt.

japandi badezimmer4

Deshalb passt Japandi so gut zum Bad

Die perfekte Badeinrichtung ist deshalb sanft fürs Auge und Gemüt. Und genau da kommt Japandi ins Spiel. Ziel des japanischen Wabi Sabi ist es, mit ästhetischen Mitteln in der Einsamkeit die Schönheit der Stille und der schlichten Essenz zu finden. Was könnte zu dem Raum passen, in dem wir uns vorwiegend allein aufhalten und die Hüllen ablegen? Der Skandi-Stil bringt mit seiner Naturverbundenheit Ruhe und durch das Helle, Lichtverbundene die nötige Offenheit in das Gestaltungskonzept ein. Japandi bringt dir mit Zen und Hygge freudvolle Gelassenheit ins Bad. So findest du deine innere Mitte wie im Vorbeilaufen – immer und immer wieder. Der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag.

Eine passive Wandleuchte aus Holz hier, eine Badematte aus Teak dort und Stein-Pflanzen-Deko als i-Tüpfelchen – ein Japandi-Bad einrichten ist eine Sache des Auges, der Details und nicht des Geldbeutels. Mit Elementen des Japanischen Bonsai und Steingartens machst du die Fusion perfekt. Bau dir deine kleine Entspannungsoase.

japandi badezimmer 2

Auch interessant: Natürliches und nachhaltiges Bad – entspannen mit Charakter



LETZTES UPDATE: 10.November 2021 von