Wandbilder im Kinderzimmer – Für jedes Alter das Richtige

Wandbilder Kinderzimmer Vorschau

Mit Wandbildern gibt man jedem Raum seine ganz eigene persönliche Note und das fängt schon im Kinderzimmer an. Man kann mit ihnen ganze Themenwelten erschaffen, die Lieblingsfiguren des Kindes einziehen lassen oder dem Raum einfach eine sympathische Note verteilen – bei der Benutzung der Wandbilder sind kaum Grenzen gesetzt, denn so individuell wie die kleinen Bewohner dürfen auch ihre Zimmer sein.

Wandbilder Galerie 1

Das Wandbild für jedes Kinderzimmer

Es gibt sie, wie eigentlich alle Bilder, in allen erdenklichen Formen und Größen. Ihr habt die Wahl zwischen klassischen Leinwand- oder Holzwandbildern oder modernen Glas-oder Acrylglasbildern. Für die d Kleine Bilder wirken meist nur gruppiert und sollten thematisch zueinander passen, um kein unruhiges Bild zu erzeugen. Wandbilder in Bilderrahmen sind vor allem dann eine gute Wahl, wenn das Kind eigene Interessen entwickelt und ihr das Motiv regelmäßig daran anpassen möchtet. Auch Wandtattoos lassen sich wieder rückstandslos von der Wand lösen und erwecken den Anschein, als wären die Motive auf die Wand gemalt. Für besonders lange Wände eignen sich spezielle Panoramabilder oder auch mehrteilige Bilder, die sich über eine große Fläche erstrecken. In der Nackt sorgen fluoreszierende Wandbilder im Kinderzimmer für angstfreie Träume. Der Klassiker unter den Wandbildern im Kinderzimmer ist die Messlatte. Damit könnt ihr das Wachstum eures Sprösslings festhalten, ohne wie früher Kerben in die Wand ritzen zu müssen.

Wandbilder Galerie 2

Lieblingsfiguren und Lieblingshelden

Bilder sorgen dafür, dass sich Kinder in ihrem Zimmer niemals einsam fühlen, denn ihre Lieblingshelden sind immer bei ihnen und nur einen Augenaufschlag entfernt. Mit Wandbildern im Kinderzimmer können Klassiker wie Mickey Maus, Winie Pooh oder Petterson und Findus, aber auch moderne Lieblinge wie Anna und Elsa und die Star Wars Charaktere in das Kinderzimmer einziehen. Ob als flächendeckendes Wandtattoo oder als Leinwandbild werden die Helden zu echten Eyecatchern. Besonders stylish wirken die Bilder, wenn das restliche Raumkonzept an die Wandbilder im Kinderzimmer angepasst ist. In einem Barbieparadies wirkt ein Bild des Star Wars Falcon schnell deplatziert.

Wandbilder Galerie 3

Wandbilder schon für die ganz Kleinen

Auch wenn Babys noch keinen eigenen Geschmack haben oder ihn nicht kommunizieren können, wirken vor allem in Babyzimmern süße Wandbilder mit anregenden Motiven besonders geschmackvoll. Mit Wandtattoos lässt sich aus einem gewöhnlichen Kinderzimmer eine kleine eigene Welt zaubern. Alles, was es dafür braucht, ist ein Thema und passende Wandbilder. Aus einem einfachen Kinderzimmer wird so mit Hilfe eines Bauernhofs, den passenden Tieren am Boden und Wolken, einer strahlenden Sonne und einem vorbeiziehenden Flugzeug das perfekte Szenario für einen Kinderbauernhof. Damit lassen sich spielend leicht Bäume, Wolken, Heißluftballons oder auch Tiere und Häuser an die Wände zaubern. Gefällt es nicht mehr, kann man sie einfach wieder rückstandslos von der Wand ablösen und an die nächste Babygeneration weiterreichen. So lassen sich Fehler im Kinderzimmer dann einfach wieder beseitigen.

Wandbilder Galerie 4

Wandbilder bringen Spiel und Spaß in die Kinderzimmer. Mit sogenannten Ausmalbildern können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Durch das ausgemalte Wandbild bekommt das Kinderzimmer eine ganz persönliche Note. Es gibt Wandbilder fürs Kinderzimmer, auf denen die Welt und auch die in den Ländern heimischen Tiere abgebildet sind, sodass Kinder die Welt bereits spielend erfahren können. Auch erste Zahlen oder das Alphabet lassen sich spielerisch in die Kinderzimmergestaltung einfließen lassen.

Man kann mit Wandbildern im Kinderzimmer die Interessen des Kindes spiegeln, ihre Kreativität fördern oder den Raum einfach nur wohnlich werden lassen. Doch wie immer hat man bei der Flut an Angeboten die Qual der Wahl.



LETZTES UPDATE: 13.Januar 2021 von