Stauraum im Bad – cleaner Look trotz Allerlei

Strauraum für dein Bad Vorschau

Stauraum im Bad ist notorisch Mangelware. Dabei sind die schönsten Bäder so clean im Aussehen, wie es ihrer Funktion als Ort der Frische und der Sauberkeit entspricht. Klare Formen, große freie Flächen, viel Naturstein und ein großer Spiegel – das moderne Bad ist ein minimalistischer Spa-Tempel im Miniaturformat. Herumliegende Kleinteile, willkürlich aufgestellte Plastikmülleimer und Wäschekörbe grenzen in dieser Hygienehochburg an Hochverrat. In kleinen Bädern wird das zum Problem. Wo verstaue ich meine Handtücher, Seifen, Nagellacke und alle anderen essentiellen Badutensilien ohne die Stilsicherheit des Bads zu gefährden?

Strauraum für dein Bad Galerie1

Stauraum im Bad versus Ästhetik

Regenduschen, freistehende Badewannen oder große Spiegelwände verlangen nach Ordnung, Platz und Stilsicherheit, um sich Geltung zu verschaffen. Nichts wirkt neben diesen minimalistischen Prunkstücken mehr fehl am Platz als billig aussehende, bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgenutzte Aluregale oder zugestellte Waschbeckenablagen. Wenn du dein Bad trotz eines eher übersichtlichen Platzangebots im New Spa Minimal oder einfach nur halbwegs übersichtlich und modern einrichten willst, brauchst du kreative Lösungen. Der Kompromiss zwischen Gebrauchskomfort und Aussehen lebt von multifunktionalen Möbeln.

Strauraum für dein Bad Galerie2

Stauraum im Bad optimieren – Multifunktionsmöbel

Kreative Möbel wie Multifunktionsregale, die dir als Handtuchhalter, Ablage und Spiegel dienen, verbinden das Offene mit dem Geschlossenen. Die Spiegelfläche sorgt für eine distinkte Fläche des Möbelstücks und reiht sich wunderbar in das Fläche-vor-Fläche-Prinzip minimalistischer Bäder ein. Gerade solche platzsparenden Multifunktionsmöbel wie zum Beispiel Heizungen inklusive Spiegel und Handtuchhalter lassen sich wunderbar in ein minimalistisches Badkonzept einfügen.

Jede Nische nutzen

Mauernischen, Erker oder andere ungewöhnlichen Raumwinkel bieten dir Gelegenheit für Nischenregale oder Einbauschränke, die in diesem Stil eleganteste Nutzung unwegsamen Raums. Für ein Optimum an stilsicherem Stauraum im Bad musst du unter Umständen selbst Hand anlegen oder Möbel individuell anfertigen lassen.

So clean and so spacious – der Waschtisch

Dein wichtigster Helfer für mehr Stauraum im Bad ist der Waschtisch oder das Waschregal. Wer sagt, das Waschbecken hängen müssen. Dank eines Unterbaus hängt die Porzellanschüsse nicht mehr verloren an der Wand. Ein schlichter Kubus oder ein Regal als Untertisch erdet den Wasserfluss und verleiht der Waschbeckenzone Kontur. Bei Regal oder geschlossenem Untertisch gilt es abzuwägen. Im Regal sind deine Hygieneutensilien erreichbarer. Geschlossene Untertische bieten Sicht- und Spritzschutz und eignen daher beispielsweise auch für saubere Handtücher, Q-Tips und Wattepads oder Abschminktücher. Während ein offener Untertisch fürs Waschbecken nahbarer und lebendiger aussieht, reiht sich der geschlossene Korpus nahtlos in die Komposition großer Flächen und klarer Linien ein.

 

Mit Boho Elementen das Allerlei kaschieren

Bei aller ästhetischen Linientreue – manchmal ist es von Vorteil zugunsten des Komforts Abstriche zu machen. Tipp zum Kaschieren: Nimm deinem Bad schon im Vorhinein den Nimbus der Perfektion. Füge lockere, frische, aber anpassungsfähige Dekor-Details ein, die den Gesamtstil nicht unterbrechen, aber deren Lockerheit weitere „Imperfektionen“ in ihrer Wirkung schmälert. Züge des Boho Style können dir dabei helfen, einen herumliegenden Föhn oder die elektrische Zahnbürste weniger wesentlich wirken zu lassen.

 



LETZTES UPDATE: 19.Mai 2021 von