So gestaltest du offene und hängende Küchenregale mit Stil

Offene Küchenregale Vorschau

Früher gab es kaum eine Küche mit offenen Küchenregalen. Die Regel waren geschlossene hohe Küchenschränke, in denen vom Teller über die Tasse bis zum Glas alles Platz gefunden hat und durch Türen vor Blicken geschützt war. Heute geht der Trend aber mehr und mehr zu offenen hängenden Küchenregalen, die weniger als Stauraum und mehr als dekorative Elemente dienen. Wie du hängende Küchenregale am besten dekorierst? Wir haben ein paar Ideen für dich gesammelt.

Offene Küchenregale Galerie1

Dekorations-Ideen für Küchenregale

Wie du deine Küchenregale gestalten solltest, hängt zum einen davon ab, aus welchem Material sie sind, und zum anderen, welchen Einrichtungsstil du verfolgst. Von Vintage über modern bis hin zum Industrie-Charme hast du verschiedene Möglichkeiten:

 

  • Hängende Küchenregale aus Holz

Hängende Küchenregale aus Holz eignen sich für dich, wenn du einen natürlichen, bodenständigen Einrichtungsstil bevorzugst. Als dekorativen Blickfang lassen sich auf Holzregalen perfekt Wein- oder Sektgläser arrangieren. Aber auch Schüsseln aus Keramik oder alte Krüge eignen sich als Dekoelement auf Holzregalen gut.


  • Hängende Küchenregale mit glänzender Oberfläche

Fans des modernen Einrichtungsstils entscheiden sich wahrscheinlich für minimalistische Küchenregale mit mattweißer Oberfläche. Um diese Küchenregale zu dekorieren, eignen sich Küchenkräuter besonders gut, weil das Grün der Kräuter einen schönen Farbkontrast hervorruft. Wenn du ein Tellerregal in deiner Küche unterbringen möchtest, sind Regale mit glänzenden Oberflächen ebenfalls gut geeignet.

  • Küchenregale aus Metall

Entscheidest du dich für hängende Küchenregale aus Metall, bringst du Industrial Flair in deine Küche. Dekoriert mit einer Lichterkette und einer stilvollen Vase ist der Blickfang perfekt. An Regalen aus Metall, die keine durchgehende Bodenfläche haben, lassen sich übrigens wunderbar Obstkörbe oder hängende Blumentöpfe befestigen.

Allerdings kannst du als Vintage-Fan auch auf Holzregale im Shabby-Chic-Look zurückgreifen. Solche Regale haben einen beabsichtigten Used-Look und sind vielseitig dekorierbar. Karaffen aus Milchglas, altes Keramikgeschirr und verspielte Bonbongläschen lassen die Herzen von Vintage-Fans höherschlagen.

  • Küchenregale aus Glas

Glas wirkt minimalistisch und leicht. Gerade in Küchen, in denen oftmals viel herumsteht, kann dieses Material für Ruhe und gleichzeitig ein modernes Flair sorgen. Übrigens: Glasregale gibt es oft mit integrierter Beleuchtung zu kaufen, die an die Wand abstrahlt und das Regal perfekt in Szene setzt. Auf Glasregalen kommen hängende Grünpflanzen, beispielsweise Efeu, gut zur Geltung. Damit das Regal nicht überladen wirkt, solltest du hier nur kleine Utensilien lagern, beispielsweise Wassergläser, Eierbecher, bunte Espressotassen mitsamt Untertassen oder Gewürze.

  • Ideen für Tellerregale

Wenn du in deiner Küche ein extra Tellerregal unterbringen möchtest, solltest du auf eine ausreichende Breite achten. Große Teller, Suppenteller und vor allem Pasta- und Pizzateller haben nämlich einen recht großen Durchmesser, der dich bei schmalen Regalen schnell vor Schwierigkeiten stellen kann.


Hängende Küchenregale aus einem gelungenen Materialienmix

Du kannst dich nicht für ein Material entscheiden? Das ist gar kein Problem. Nahezu alle genannten Materialien gibt es auch in gelungenen Kombinationen. Glas- und Holzregale haben oft Befestigungen aus Metall, während Regale mit glänzenden Oberflächen häufig mit Glaselementen kombiniert werden. Du hast also die freie Wahl und kannst ganz nach deinem Geschmack und einrichtungstechnischen Vorlieben wählen.

Tipps für hängende Küchenregale

Keine Frage: Küchenregale statt Küchenschränken liegen im Trend. Bevor du dich aber dazu entscheidest, diesen Trend bei dir zuhause umzusetzen, solltest du gut planen. Ohne Küchenschränke fehlt dir nämlich jede Menge Stauraum, den einzelne Regale nicht ersetzen können. Du musst also vorher gut überlegen, ob die Unterschränke in deiner Küche genug Platz bieten, um all das zu verstauen, was vorher in den Küchenschränken verstaut war. Wenn nicht, musst du auf jeden Fall ordentlich ausmisten oder nach Stauraum-Alternativen suchen. Eine Kücheninsel ist beispielsweise eine gute Möglichkeit, um allerlei Küchenutensilien unterzubringen. Kücheninseln sind die wohl eleganteste Stauraumlösung für große Küchen. Ist deine Küche für eine Kücheninsel zu klein, kommt vielleicht ein kleiner Vorratsschrank in Betracht, in dem du neben Lebensmitteln auch Teller, Tassen und Gläser lagern kannst.



LETZTES UPDATE: 2.August 2021 von