Skandinavische Weihnachtsdeko – So natürlich wie der Stil

skaninavische weihnachtsdeko

Die Natürlichkeit und geradlinige Offenheit des skandinavischen Stils ist der wohl größte Inneneinrichtungseinfluss der letzten Jahre. IKEA, JYSK und Co.  haben die nordische Stiltradition überall auf der Welt bekannt gemacht. Aber was ist eigentlich typisch skandinavische Weihnachtsdeko? Wir haben uns die Dekoeigenarten aus dem hohen Norden näher angeschaut.

Skandinavische Weihnachtsdeko Adventskranz

Kerzen über Kerzen zum Luciafest

Die nordischen Länder verbringen den Winter größtenteils im Dunklen. An vielen Tagen erhascht der Wikinger nur ein paar Minuten Sonne am Tag, bevor sich Dunkelheit und Kälte wieder bleiern über den Landstrich legen. Vielleicht ist das der Grund, warum die skandinavische Weihnachtsdeko von einer Flut von Kerzen geprägt ist. Besonders schön zu sehen ist das zum Anlass des Luciafests am 13. Dezember. Mit Prozessionen weiß gekleideter und mit Kerzenkopfschmuck versehener Mädchen wird die  heilige Lucia als Lichtbringerin gefeiert. Ohne ein Lichtermeer aus Kerzen ist die Weihnachtsdeko keine skandinavische! Besonders schön sind die klassischen Kerzenringe aus Messing.

Der Julbock als skandinavische Weihnachtsdeko

Eine typisch nordische und die vielleicht gebräuchlichste Weihnachtsfigur ist der Julbock. Ab Dezember findest du den Ziegenbock oder Widder als Strohfigur fast überall. Er ist ursprünglich eine Symbolfigur für die göttliche Fruchtbarkeit. Um seine Figur entstanden verschiedene Riten, die am ehesten mit den in Süddeutschland bekannten Krampusläufen zu vergleichen sind. Abgesehen von seiner Symbolik ist die Strohfigur eine verspielte und natürliche Erscheinung, die perfekt ins skandinavische Ambiente passt.

Weihnachtsmann auf skandinavisch – Jultomte

Besonders in Schweden ist der liebe kleine Kerl beliebt. Er ist ihre Version des Weihnachtsmannes und wie so vieles auf seine Grundformen reduziert. Während der Weihnachtsmann in den USA oft mit sehr expliziten, detailreichen und überlebensgroßen Figuren dargestellt wird, bevorzugen die Schweden die eine minimalistische Version des bärtigen Zipfelmützenträgers. Nimm dir beispielsweise einfach ein bisschen Stroh, forme es zu einem kleinen Ballen und ziehe ihm eine Bommelstrickmütze über. Ein ins Stroh gesteckter Holzdübel oder Holzknauf dient als Nase – fertig ist dein Jultomte. Das beste: Anders als beleuchtete, knallrote Plastikexemplare passt er auch wunderbar in dezenter dekorierte Haushalte.

Skandinavische Weihnachtsdeko – dezent und natürlich

Skandinavische Deko bleibt ihren Stilprinzipien treu. Vieles ist aus natürlichen Materialien wie Papier, Holz und Stroh. Nordische Deko orientiert sich an der Schönheit der skandinavischen Natur. Getrocknete Zweige und Federn werden spielerisch in die Deko eingearbeitet. Eine Ausnahme ist der meist elektrisch beleuchtete Weihnachtsstern, der so viele Fenster im Norden zu der Jahreszeit ziert. Den klassischen Weihnachtsbaum gibt es natürlich trotzdem.

 

Skandinavische Weihnachtsdeko ist verspielt, manchmal sogar witzig und doch selten kitschig. Das liegt vor allem an den ihrer dezenten Farbgebung und den reduzierten Formen. Wer seine Wohnung minimalistisch eingerichtet hat, für den gibt es keine bessere Weihnachtsdeko als die Skandinavische.

Skandinavische Weihnachtsdeko Federn



LETZTES UPDATE: 2.Dezember 2021 von
KATEGORIE: ,