IKEA-Hacks fürs Teenie-Zimmer – ein Zimmer so wie du

Ikea Hacks Teenie Raum Vorschau-min

IKEA-Hacks sind beliebt, schnell und leicht umzusetzen und sorgen für Individualität in jedem Zimmer. Das ist besonders für Teenager wichtig, die gerade dabei sind, sich selbst zu entdecken. Dem eigenen Zimmer eine ganz persönliche Note zu verleihen, ist genau wie der Kleidungsstil oder der Musikgeschmack Teil des Versuchs, Zugehörigkeiten zu schaffen, aber auch sich abzugrenzen.

Ikea Hacks Teenie Raum Galerie1-min

 

Die Besonderheiten der Teenagerzeit

Sobald Kinder erwachsen werden, verändert sich nicht nur ihr Körper, sondern auch ihre Interessen. Teenager achten mehr auf ihr Aussehen und ihr Ansehen. Aus der Elternperspektive sind sie weniger leicht zufriedenzustellen und legen zunehmend Wert auf eigene Entscheidungen und Eigenheit im Allgemeinen. Dazu gehört auch der ein vermehrter Rückzug aus dem Familiengefüge – vorzugsweise ins eigene Zimmer.

Das Teenie-Zimmer dient nicht mehr nur dem Spielen. Hier wird für die Schule gelernt, mit Freunden gequatscht und sich ins eigene Reich zurückgezogen. Schließlich ist die Pubertät stressig – nicht nur für die Eltern. Ganz wichtig: Es muss Platz und Zeit für Heimlichkeiten geben. Der Geschmack ändert sich stetig und fordert nach Ausdruck. Was könnte dafür besser geeignet sein als IKEA-Hacks?

Die Teenager können selbst entscheiden und mithelfen, vielleicht sogar in Eigenregie ihr Zimmer einrichten. Besonders geeignet sind deswegen IKEA-Hacks, die leicht und schnell umzusetzen sind.

 

Ein Schminktisch mit Aufbewahrung

Das Aussehen und die Gesichtspflege sind für viele Mädchen mit Beginn der Pubertät äußerst wichtig. Ein eigener Schminktisch hilft und ist leicht gebaut. Wähle zwei Kommoden aus und platziere sie so an einer Wand, dass zwischen ihnen genügend Platz bleibt, um bequem zu sitzen. Schraube eine Schreibtischplatte oder eine Küchenarbeitsplatte auf den beiden Kommoden fest. An der neuen Schminktischplatte befestigst du auf der Wandseite eine SKÅDIS-Lochplatte. Hieran befestigst du den Spiegel, eine schwenkbare Lampe und ein Aufbewahrungskörbchen für Makeup-Utensilien.

Die IKEA-Hacks Sitzplatzpyramide für Nachdenkliche

IKEA bietet einige Möbel in verschiedenen Höhen an. Das ist perfekt, um diese als Sitzplatz zu nutzen. Stelle einen hohen Kleiderschrank direkt an eine Bank mit Aufbewahrung – zum Beispiel aus der SMÅSTAD -Serie – und leite mit halbhohen Kommoden die Möbel wieder nach oben. Es entstehen kleine Möbelpyramiden, deren verschiedene Höhen zum Sitzen und Dekorieren einladen.

Farbe verändert alles

IKEA hat einige Kassenschlager, die sich in fast jedem Haushalt finden. Die einfachste Art der äußerlichen Umgestaltung dieser wirklich altbackenen Klassiker sind Farben und Muster. Die Schubladenfronten der Kommoden aus der Serie MALM lassen sich besonders einfach mit farbigem Stoff überziehen und geben der Standardkommode einen individuellen Touch – im wahrsten Sinne des Wortes.

Den Lernplatz optisch trennen

Der Schreibtisch wird von Teenagern vor allem zum Lernen benutzt. Entsprechend sollte er sich vom übrigen Zimmer abtrennen lassen, damit sich der Schüler gut konzentrieren kann und nicht abgelenkt wird. Dafür kannst du entweder das SMÅSTAD-Hochbett nutzen, dass dir einen kastenförmigen Arbeitsplatz bietet. Wenn du keinen Wert auf das inkludierte Hochbett legst oder es dir schlicht zu teuer ist, nutzt du ein altgedientes offenes IKEA-Regal, wie zum Beispiel das KALLAX als Raumtrenner. So entsteht Stauraum für die Schulsachen und der Schreibtisch kann ohne Ablenkung genutzt werden.

IKEA-Hacks Gaming-Ecke

Teenies, die gerne zocken, freuen sich über einen eigenen Fernseher und eine Spielekonsole. Hässliche Röhrenbildschirme waren früher. Heute muss Gaming nicht nur Spaß machen, sondern auch gut aussehen. Das BESTÅ-Sideboard bietet genügend Platz, um Konsolen und Kabel zu verstecken. Die langweiligen Fronten peppst du mit den Magnettafeln von Displate auf. Wahlweise montierst du die Türen einfach ab und präsentierst das elektronische Innenleben des Siedeboards mit RGB-LEDs. Die PS-5 muss schließlich nicht versteckt werden.

Mit IKEA-Hacks auf Kommoden schlafen

Viele Teenager fühlen sich für ein klassisches (Doppel-)Hochbett zu alt, genießen aber dennoch das Gefühl erhöht zu schlafen. Unter allen IKEA-Hacks findet sich aber einer, der in jedem Schlafzimmer umgesetzt werden kann. Statt ein Bett zu kaufen, wählst du lediglich einen Lattenrost und eine Matratze. Als Plattform für das Bett kombinierst du einige Kommoden – MALM oder NORDLI – und erstellst eine Plattform. Schraube den Lattenrost auf dein Podest und schon ist ein hohes Bett mit Stauraum entstanden.

Ein Gewürzregal für Kleinigkeiten

Für die Aufbewahrung von Kleinteilen wie Nagellacken oder Spielfiguren eignet sich das Gewürzregal BEKVÄM von IKEA sehr gut. Male es an und hänge es an die Wand. So gehen farbenfrohen Kleinteile nicht mehr verloren und werden an prominenter Position präsentiert.

Noch mehr Anregungen gibts hier!



LETZTES UPDATE: 21.April 2021 von
KATEGORIE: ,