Lust auf einen Dreier auf dem Sofa?

grünes Sofa mit bunten Kissen

Wenn du schon länger dieselben Räume bewohnst, kennst du das vielleicht: eine gewisse Eintönigkeit und Langeweile schleicht sich ein. Du hast deine Räume beim Einzug ganz ambitioniert eingerichtet, aber im Alltag bist du geneigt, alles zu machen wie immer. Dabei kannst du mit etwas Mut wieder Schwung in deine Bude bekommen. Wie wäre es mit etwas Veränderung – vielleicht einem Dreier auf dem Sofa?

Mit einem Dreier auf dem Sofa gibt es neuen Schwung

Durch das Spiel mit Farben, Formen und Materialien kannst du schnell und ohne großen Aufwand Schwung in deine Einrichtung bringen. Denn die Triade ist seit jeher ein beliebtes stilistisches Mittel. Nicht ohne Grund siehst du Kerzen oder Vasen häufig in der Dreierkombination auf Kommoden und Tischen stehen.

beiges Sofa mit rundem und eckigem Kissen

Dagegen blieb das Sofa von diesem Trend noch verschont – bis jetzt. Denn auch auf dem Sofa lässt sich mit Farben, Formen und Materialien spielen. Mut zur Veränderung ist auf jeden Fall angeraten, wenn du wirklich ein paar Highlights setzen willst. Dafür wirst du mit einer extravaganten Einrichtung belohnt.

Durch Farben schöne Akzente setzen

Durch Farben kannst du nicht nur an den Wänden, sondern auch auf dem Sofa wohnliche Akzente setzen. Wie gewagt du die Farben kombinierst, solltest du vor allem vom Gesamtkonzept abhängig machen. In einer minimalistischen Einrichtung kannst du mit gedeckten Farbnuancen spielen. Dieser Farbtupfer verleiht der Einrichtung eine besondere Tiefe ohne den Stil zu brechen. Besonders gut passen jeweils warme oder kalte Töne kombiniert zusammen. Häufig findest du im Onlinehandel bereits fertige Kissensets, die farblich aufeinander abgestimmt sind. Statt mit drei Farben kannst du auch mit drei Mustern spielen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn schnell wird es zu bunt oder zu schrill.

Sessel mit Wolkenkissen im Kinderzimmer

Das Spiel mit den Formen

Anstatt mit den Farben kannst du deinen Dreier auf dem Sofa auch durch verschiedene Formen realisieren. Am einfachsten funktioniert das natürlich mit unterschiedlichen Kissen. Dabei bist du nicht nur auf die Grundformen beschränkt, sondern kannst dich so richtig austoben.

Kombiniere Sterne, mit quadratischen und runden Kissen und schaffe eine Kuscheloase, in der jeder das passende Kissen für zum Anlehnen und Reinkuscheln findet. Achte jedoch darauf, dass die Kissen einen, im besten Fall zwei gemeinsame Nenner haben. So können deine Kissen das gleich Material haben und aus der gleichen Farbfamilie stammen, sich dafür in der Form stark voneinander unterscheiden.

Materialien

Die Königsdisziplin der dreifachen Kombination ist die des Materials. An diese Kategorie solltest du dich nur wagen, wenn du ein geübtes Auge für Interior Design hast. Kombinieren kannst du so zum Beispiel Leinen, Samt und Baumwolle, wenn sie aus der gleichen Farbfamilie stammen. Statt des Samt kannst du dich auch an Kunstleder versuchen. Dadurch erhält die Kombination einen urbaneren Touch.

Um dich an das Thema heranzuwagen, kombiniere zunächst nur zwei Stoffe und teste dich an den dritten Stoff heran. Wirkt das Bild unstimmig, tausche nur dieses Textil gegen ein anderes aus. So findest du auch ohne teuren Interior-Designer deinen ganz eigenen Stil.



LETZTES UPDATE: 18.August 2020 von